Sonntag, 3. März 2013

Magengegrummel .... die Stress-Falle

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich finde Magenknurren oder dieses Leeregefühl ganz fürchterlich.
Ich hatte es wirklich kürzlich ein paar Tage lang dadurch, dass ich Stress hatte, mich gestritten hatte und diese Mischung aus zu viel zu tun haben und in Gedanken bei dem Konflikt sein dazu führte, dass ich wirklich kaum aß und ruckzuck innerhalb einer Woche so viel abgenommen hatte, dass man es sogar an mir sehen konnte.
Aber irgendwie habe ich mich nicht darüber gefreut, denn dünner ist ja nicht um jeden Preis besser, denn wahrscheinlich habe ich nicht nur Fett, sondern durch das wenige an Nahrungsaufnahme auch Muskelmasse verloren.
Damit ich nicht wieder in diese Falle tappe und einfach zu wenig esse, ist es ganz gut, dass ich jetzt per App alle meine Mahlzeiten grob überschlage und dann noch wirklich bedenkenlos um 18 Uhr was essen kann, wenn ich sehe, dass ich vor lauter Uni, zeitaufwändigem Hobby, Sport und Jobben bislang weniger als 1000 kcal zu mir genommen habe.
Allgemein ist das Hungrigsein ja auch nicht schön - es weckt Begierden und wenn ich hungrig und schlecht gelaunt bin, kann es schon sein, dass ich dann doch was Ungesundes esse ... ein Teufelskreis. Dann lieber ordentlich essen und sich nicht schlapp und aufgekratzt fühlen.

1 Kommentare:

Unique.Moments hat gesagt…

Danke für deinen Komemntar, auf meinen Post. :)

Ja, ich hab schon alle gesehen. ;) Schau die meist im Internet. Werd aber nicht Spoilern. ^^
Oh ja, das find ich sehr Schade. Ich fand die hat dort gut reingepasst und ich mochte sie auch total.

Hugs & Kisses - Steffi

Kommentar veröffentlichen